FANDOM


tumb
Der Alfea-Naturpark ist ein Naturschutzgebiet für Feentiere, welcher in Staffel 7 zum ersten Mal auftaucht.

Überblick Bearbeiten

Der Alfea-Naturpark wurde von Miss Faragonda angelegt um den Feentieren einen Ort zum Wohlfühlen zu bieten. Unter den vielen Tierarten, die dort leben, sind auch einige dabei, die in der freien Natur bereits ausgestorben sind.

Der innere Kern des Naturparks wird durch eine magische Barriere geschützt, die nur von Lebewesen mit Feenkräften durchschritten werden kann.

Serie Bearbeiten

Staffel 7 Bearbeiten

In der Folge "Der Alfea-Naturpark" nimmt Miss Faragonda die Winx und Roxy mit in den Naturpark und lässt sie ihn erkunden. Dabei stoßen sie auf den letzten lebenden Maubuddel. Doch kurz darauf wird dieser von einem Greifvogel entführt. Auch die Winx können ihn nicht aufhalten. Wie sie später herausfinden, handelt es sich bei dem Greifvogel um die Gestaltwandlerin Kalshara. Diese sucht das Tier mit der Ersten Farbe des Universums. Um ihr zuvorzukommen, suchen die Winx mit Roxys Hilfe ebenfalls nach dem Tier. Ihre Suche führt sie deswegen in der Folge "Die erste Farbe des Universums" erneut in den Naturpark, doch ihre Suche ist vergeblich.

Nachdem die Winx Kalsharas Versteck gefunden haben und alle gefangenen Feentiere befreien konnten, finden diese ebenfalls im Naturpark ein neues Zuhause.

In der Folge "Tynix-Verwandlung" trainiert Roxy mit den Feentieren im Naturpark. Dort entfalten sie ihre Kräfte und entdecken, dass sie die Bewacher der Ultimativen macht sind.

Trivia Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki