FANDOM


EarthFairies

Morgane, Nebula und die Kriegerfeen.

Die Erdenfeen sind Feen, welche auf der Erde beheimatet sind.

Überblick Bearbeiten

Die Erdenfeen haben ihr eigenes Königreich, welches sich auf der Insel Tir na Nog befindet. Regiert werden sie von einer Feenkönigin. Das Königreich kann nur über Portale oder die Weißen Kreise betreten werden und ist somit vor den menschen geschützt.

Die Aufgabe der Erdenfeen ist es, über die Menschen zu wachen und die Natur zu schützen. Mit dem Verschwinden der Feen, schwand auch der Glaube der Menschen in Feen, was die Hexer des Schwarzen Kreises nur noch stärker machte.

Nachdem die Erdenfeen befreit sind und ihrer Rache abgeschworen haben, bringen sie die Magie zurück zur Erde.

Unterteilung der Erdeenfeen Bearbeiten

Winx Club Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Die Erdenfeen lebten in Frieden auf der Insel Tir na Nog. Die letzte Königin war Morgana. Als die Jagd der Hexer des Schwarzen Kreises anfingen, suchten die Feen Zuflucht im Schloss. Morgana stellte sich letztendlich den Hexern und wurde besiegt. Alle Feen - bis auf Roxy - wurden im Schloss eingesperrt und ihrer Magie und Flügel beraubt.

Staffeln Bearbeiten

Roxy gelingt es mit Hilfe der Winx nach Tir na Nog zu reisen und dort mit dem Weißen Kreis die gefangenen Erdenfeen zu befreien. Nach der langen Gefangenschaft wollen sich diese jedoch nicht nur an den Hexern des Schwarzen Kreises rächen, sondern auch an den Menschen, da diese die Feen einfach vergessen haben. Die Winx haben nun eine neue Mission und müssen die Erdenfeen von ihrer Rache abbringen. Mit Hilfe der Schicksalsgaben kämpfen sie gegen die Großfeen und können schlißelich Morgana davon überzeugen, ihre Rache aufzugeben. So kommt es zur Verhandlung der Hexer, doch statt sich zu ergeben, schlagen diese zurück und öffnen einen dimensionslosen Riss in Tir na Nog, in den alle Feen gezogen werden sollen. Nabu gelingt es den Riss zu schlißenen, bezahlt seine Heldentat jedoch mit dem Leben. Layla will ihn mit Hilfe der Schwarzen Gabe wieder ins Leben zurück holen, jedoch nimmt ihr Ogron diese ab und vergeudet sie an eine einfache Blume. Anschließend fliehen die Hexer in die Omega-Dimension. Nebula, die über die Jahre so verbittert ist, kann ihre Rache nicht ohne weiteres aufgeben und will diese an den Hexern ausüben. Layla schließt sich in ihrer Wut Nebula an und verlässt den Winx Club. Nebula plant unterssen einen Putsch gegen Morgana und sperrt sie in ihrem Spiegel ein. Aus diesem kann sie nur von einer Feenkönigin der Erde befreit werden. Diese findet sie in Roxy, ihrer Tochter und Nachfolgerin. Nachdem sie befreit ist, reist sie mit Roxy und den Winx ebenfalls in die Omega-Dimension, um dort Nebula aufzuhalten. Nebula sieht später ihren Fehler ein und kehrt nach Überredung der Winx zurück nach Tir na Nog. Dort bittet sie Morgana um Vergebung. Da sie ihren Fehler einsieht und bereut, ernennt sie Morgana zur neuen Feenkönigin, bis Roxy alt genug ist, um ihre Nachfolge anzutreten.

Die Winx reisen zusammen mit Eldora nach Tir na Nog um dort die Mythix-Zauberstäbe zu suchen. Nebula empfängt sie und zeigt ihnen auch die neu errichtete Schule für Erdenfeen. Sie führt sie zu der Vitrine, in welcher die MythixZauberstäbe verwahrt werden, seitdem die legendären Feen sie abgegeben haben. Jedoch kann sie diese nicht öffnen, da die Stäbe ihren Träger selbst erwählen. Kurz darauf greifen die Trix das Schloss an und die Winx verteidigen es mit den andern Feen. Durch ihre Tat erweisen sie sich den Stäben als würdig und erhalten diese und damit auch die Mythix-Kräfte.